William Hill feuert 7 Manager in Tel Aviv

Die Probleme in der William Hill Online (WHO) Marketing-Abteilung gehen weiter. Heute wurde bekannt gegeben, dass sieben Mitglieder der Geschäftsführung und verschiedenen Mitglieder des Stabes aufgrund der Arbeitsniederlegung von vorheriger Woche entlassen wurden.

Offenbar hat alles im September begonnen, als der Hauptgeschäftsführer der Marketing-Abteilung bei WHO Eyal Sanoff von seinem Posten zurückgetreten ist, aufgrund des Drängens der Top-Manager Zugriff auf die Computersysteme des Tel Aviver Büros zu bekommen.

Die Nachricht über seinen Rücktritt wurde bis letzte Woche zurückgehalten, bis William Hill PLC. das Ausscheiden Sanoffs gegenüber der Londoner Börse bekannt gab.

Nach Bekanntgabe legten die meisten der 185 Beschäftigen in Tel Aviv ihre Arbeit nieder und weigerten sich zurück an ihren Arbeitsplatz zu gehen, da WHO plane die Niederlassung in Tel Aviv zu schließen, um seine Aktivitäten nach Gibraltar oder zurück nach Großbritannien zu verlegen.

Zusätzlich legten weitere über 100 Angestellte in Bulgarien und auf den Philippinen ihre Arbeit nieder, um ihre Solidarität mit den Kollegen des Tel Aviver Büros zu demonstrieren. WHO ist zwar nicht Eigentümer des Bezahlservices mit Sitz auf den Philippinen oder der Kundenbetreuung, die aus Bulgarien agiert, ist jedoch einer der Hauptkunden und der Streik resultiert unzweifelhaft aus den vorhergegangenen Geschehnissen.

Spitzenmanager von William Hill PLC., einschließlich Generaldirektor Ralph Topping und WHO Hauptgeschäftsführer Henry Birch, flogen für Gespräche nach Israel, um die angespannte Lage zu beruhigen und mit der Erklärung, dass Sie nicht die Absicht haben diesen Geschäftsbereich zu verlagern.

WHO ist ein Gemeinschaftsunternehmen, bei dem William Hill PLC. 71% der Anteile hält und der Software-Gigant Playtech über die restlichen 29% verfügt. WHO begann seine Arbeit 2009 und hat den Kern seines Marketing-Teams und Kundenbetreuung -Dienste in Tel Aviv.

Am letzten Freitag traf sichTopping mit dem Playtech Vorstandsvorsitzenden Mor Weizer, in der Hoffnung eine Lösung des Problems zu finden, bei dem viele annehmen, es handelt sich nur um ein cleveres Manöver von Playtech, als ein Versuch einen höheren Preis für die Kaufoptionen zu erhalten, die Playtech bis 2012 für seine Anteile bei WHO haben wird.

Topping hatte wenig zu kommentieren, außer "Ich bin absolut wütend, kann aber nichts weiter kommentieren."

Teilen

Die 5 besten Online Casinos

Bonus € Besuchen
200$ Zum Bonus
100€ Zum Bonus
200€ Zum Bonus
100 € Zum Bonus
2400$ Zum Bonus
Online Casino Welt - Das komplette Verzeichnis der Online Casinos und Informationsportal zu allen Casinospielen
Copyright 2008-2010 OnlineCasinoWelt.org - Alle Rechte vorbehalten.