Weitere Neuigkeiten vom Full Tilt Poker Debakel

Letzte Woche waren viele von der Nachricht schockiert, dass das Abkommen zwischen der Groupe Bernard Tapie (GBT) und dem U.S. Justizministerium (DoJ) in der letzten Sekunde geplatzt ist. Gerüchte kamen auf, dass sich GBT zurückgezogen hat, weil das DoJ den Zeitplan für die Bezahlung von Full Tilt Poker Spielern geändert hat. Niemand weiß, ob GBT nicht genügend Geld dafür hatte oder einfach mehr Zeit beanspruchen wollte, bis es alle Full Tilt Poker Spieler auszahlt, die noch immer Geld auf der hohen Kante haben.

Diese Woche gibt es zwei wichtige Neuigkeiten. Erstens ist PokerStars in das Gespräch mit dem DoJ über den Aufkauf von Full Tilt Poker getreten. PokerStars erzählen nicht viel über die Verhandlungen, da sie Diskretion wahren wollen. Einige Vertreter von PokerStars aber haben kommentiert, "sobald wir Informationen haben, die wir mit der Öffentlichkeit teilen können, werden wir das auch tun."

Was GBT angeht, so denkt die Firma nun darüber nach, eine eigene Poker Seite zu erstellen, die mit dem Geld ausgestattet wird, dass dafür vorgesehen war, Full Tilt Poker zu kaufen. Eine "aus Versehen" veröffentlichte Email sprach angeblich davon, dass Spieler, die auf eine Auszahlung bei Full Tilt Poker warteten, den geschuldeten Betrag als Guthaben auf der GBT Seite zu erhalten. Diese Information wurde von GBT allerdings noch nicht bestätigt.

Im Laufe der Wochen und den sich entwickelnden Neuigkeiten, werden wir neue Informationen und alle Full Tilt Poker, PokerStars und GBT Updates bekannt geben.

Teilen

Die 5 besten Online Casinos

Bonus € Besuchen
€1000 Zum Bonus
100€ Zum Bonus
€6000 Zum Bonus
€1400 Zum Bonus
100 € Zum Bonus
Online Casino Welt - Das komplette Verzeichnis der Online Casinos und Informationsportal zu allen Casinospielen
Copyright 2008-2010 OnlineCasinoWelt.org - Alle Rechte vorbehalten.