Playtech brachten 100 Millionen britische Pfund für zukünftige Akquisitionen auf

Playtech, das größte Softwareunternehmen für Glücksspiel, hat es zu Stande gebracht 100 Millionen britische Pfund für zukünftige Akquisitionen zu sammeln.

Das Geld kommt vom Gründer Teddy Sagi, der seinen Prozentanteil von 40,3% auf 43,7% erhob und sich dazu bereit erklärt hat 100 Millionen £ für zukünftige Übernahmen zu investieren.

Playtech verwendet das von Sagi Brickington Investmentunternehmen um 46,5 Millionen Aktien zum Preis von 215 Pence per Aktie, was 2,5% preiswerter ist, als der Preis der am Schließungstag dem 23. November 2011 ermittelt wurde.

Brickington führt den Deal durch, ohne jeglichen Gebühren zu erheben, um alle unverkauften Aktien zu kaufen. Aus diesem Grund steigt Sagis Aktienanteil auf 49,9%.

Playtech führen gerade ein joint venture mit William Hill und versorgt Softwaregiganten, wie Bwin mit ständig neuen Softwares. Das Unternehmen hat verkündet, dass es plant im nächsten Jahr zwischen 15 und 30€ Millionen für joint ventures auszugeben.

Zusätzlich sind Akquisitionen im Wert von 40 £ Millionen geplant. Jedoch wurde noch nicht im Detail veröffentlicht welche Unternehmen übernommen werden sollen.

Diese letzte Aktion verleiht Sagi noch größere Kontrolle über Playtech. Nach den Problemen im joint venture mit William Hill hat er das Ruder wieder stark in der Hand.

Teilen

Die 5 besten Online Casinos

Bonus € Besuchen
€1000 Zum Bonus
100€ Zum Bonus
€6000 Zum Bonus
€1400 Zum Bonus
100 € Zum Bonus
Online Casino Welt - Das komplette Verzeichnis der Online Casinos und Informationsportal zu allen Casinospielen
Copyright 2008-2010 OnlineCasinoWelt.org - Alle Rechte vorbehalten.